Über die Einrichtung

Die Tagesgruppe Kinderdomizil „Nordlicht“ ist die einzige Einrichtung des Trägers im Landkreis Görlitz. Die Betreuung in der Tagesgruppe stellt eine Hilfe zur Erziehung nach §32 SGB VIII dar. Im Jahr 1995 ursprünglich im Stadtteil Königshufen gegründet, werden nun zehn Kinder und deren Familien im Herzen der Stadt betreut, begleitet und unterstützt. Unsere Einrichtung befindet sich auf der Hospitalstraße, im ehemaligen Handelshof. Sie liegt damit sehr zentral im Wohnumfeld vieler Familien, viele Schulen liegen im Umkreis und sie ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen.

Der Besuch der Tagesgruppe ermöglicht es den Kindern ihre Ressourcen zu entdecken, Defizite abzubauen und sich gesund zu entwickeln. Eltern bzw. Personensorgeberechtigte sollen durch gezielte entwicklungsfördernde Interventionen befähigt werden ihre Kinder adäquat beim Aufwachsen zu begleiten und ihre Entwicklung zu unterstützen. Oftmals gelingt dies im stressigen Alltag nicht ausreichend. Ihnen wird jedoch die Chance geboten sich durch die Unterstützung unserer PädagogInnen ihren Kindern wieder anzunähern und ihren Erziehungsaufgaben wieder nachkommen zu können.

Wir handeln in unserer Tagesgruppe überwiegend nach dem sozialpädagogischen Ansatz. Dabei fließen Aspekte der Sozialen Gruppen- und Einzelarbeit genauso ein, wie Familienarbeit, Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, Teamarbeit usw.. Diese einzelnen Elemente ergeben im Hilfeprozess ein großes Ganzes, ergänzen sich und gehen ineinander über. Auf Grundlage der Arbeit mit dem Kind, können wir spezifische Entwicklungsschritte planen, sie gemeinsam mit den Eltern/Personensorgebrechtigten umsetzen und reflektieren. Dabei arbeiten wir stets nach einem wertschätzenden, ressourcen- und lebensweltorientierten Ansatz.

Dabei ist unser Leitsatz

„Die Grenzen sollten so klar sein wie möglich, damit die Freiheiten so groß wie möglich sein können!“

stets maßgebend und handlungsleitend um unsere 4 Hauptziele zu erreichen.

Diese Hauptziele lauten:

  1. Das Wohl des Kindes ist gesichert.
  2. Das Kind wächst im eigenen familiären Beziehungsgefüge auf.
  3. Das Kind ist im körperlichen, kognitiven, sowie sozialen und emotionalen Bereich altersgerecht entwickelt.
  4. Das Kind nutzt sein Potential und kann schulische Anforderungen bewältigen.